2011 – Habe ach! studiert

Habe ach! studiert (2011)

“Hab nun ach … Kulturgeschichte, BWL, Erziehungswissenschaften, Chiropraktik, Veterinärmedizin, Psychologie, Systembiologie … studiert. Da steh ich nun, ich armer Tor … und bin so klug als wie zuvor.”

Wenn der alte Doktor Faust im Arbeitszimmer über dicken Büchern brütet und über die Sinnlosigkeit des Studierens klagt, so kann es ihm so manche Studentin und Student nachfühlen. Ist es wirklich sinnvoll, jahrelang in Bibliotheken herumzusitzen und Unmengen Stoff zu büffeln? Würde man die ganze Zeit nicht besser damit verbringen, das Leben zu geniessen? Wofür das Auftürmen von Bücherwissen, wenn man am Ende doch wieder so klug als wie zuvor ist? Goethe stellte solche und viele weitere Fragen, die nicht einfach in die Mottenkiste entsorgt gehören, sondern auch die Menschen von heute noch etwas angehen. Wir vom Studententheater Zürich haben uns zusammengetan, um uns mit diesen Themen auseinandergesetzt, und haben schliesslich aus gemeinsamen Improvisationen heraus einen Theaterabend frei nach Goethes „Faust― zusammengestellt.

Im Verlauf dieses Abends demonstriert Professor Mephisto seinen teuflischen Schülern, wie leicht sich die menschlichen Studenten verführen, verunsichern oder irremachen lassen. Dabei muss er nicht einmal viel mehr tun, als die latenten Zweifel und Ängste, unter denen seine Anschauungsobjekte leiden, ans Tageslicht zu holen. Ob beim Lernen, bei der Studienberatung oder im Forschungslabor: Hat sich nicht jeder Student schon mal gefragt, was das alles bringt? Wäre es nicht gescheiter, gleich in die Wirtschaft einzusteigen und Geld zu verdienen? Und wo bleibt neben dem Lernen und den Prüfungen das Liebesleben? So treibt Mephisto seine Opfer von einer Krise zur nächsten, bis ihnen Hören, Sehen und Denken vergeht. Aber weil das nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann, machen sie es dem alten Teufel dann doch nicht ganz so einfach.

Vorstellungen:

Die Vorstellungen fanden an den folgenden Daten, jeweils um 20:00 Uhr statt:

  • Sa, 15.10.11
  • Mi, 19.10.11
  • Do, 20.10.11
  • Do, 27.10.11
  • Sa, 29.10.11

Team:

Spiel:  Alexandra Maximova, Joachim Hoffmann, Laura Heilmann, Lucia Fröhlich, Lucas Laib, Lukas Wallimann, Mariella Oswald, Raphael Portmann, Sarah Laky, Stefan Pfister, Thomas Stöger, Vera Burkard

Dramaturgie: Gregor Schenker
Produktion: Lukas Wallimann
Regieassistenz: Katharina Ledergerber
Regie / Gesamtleitung: Robert Salzer